Partnerschaftsaktivitäten ?>

Partnerschaftsaktivitäten

Die Partnerschaftsaktivitäten mit dem polnischen Partnerkreis Jelenia Góra gliedern sich in die nachfolgenden Bereiche:        …

  • Aktivitäten der Verwaltung im Rahmen des EU-Förderantrags GRIPS (Grenzüberschreitende Intensivierung der Partnerschaftsstrukturen)
  • Aktivitäten von Vereinen zur Jugendbegegnung
  • Austauschaktivitäten im Schulbereich

Impulsgebend für die Intensivierung der Partnerschaftsaktivitäten waren die Ergebnisse der Delegationsreise nach Jelenia Góra vom 29.09. – 03.10.2010. Die mit den Fraktionsspitzen, der Behördenleitung und sowie Vertretern des Partnerschaftsbeirates besetzte Delegation bekräftigte gegenüber dem Kreis Jelenia Góra, die über 20-jährige Partnerschaft intensiv fortführen zu wollen. Der Schwerpunkt der Reise lag auf dem gegenseitigen Kennenlernen von Politik und Verwaltung (teilweise neue kommunalpolitische Vertreter) sowie darauf einen Überblick über die geografischen Rahmenbedingen im polnischen Partnerkreis (Grenzlage, Nationalpark, Tourismus und Kultur) zu erhalten. Erstmalig haben die Partner in der Trinationalen AG Charlemagne, Parkstad Limburg und Gemeente Vaals (DG Belgiens leider verletzungsbedingt kurzfristig abgesagt) teilgenommen.

Grundsätzlich erscheint es sinnvoll, projektbezogen die Möglichkeit einer Ergänzung der bilateralen Partnerschaft StädteRegion Aachen – Kreis Jelenia Góra um die jeweiligen grenznahen Partner (AG Charlemagne-Partner und Tschechien) vorzunehmen. Bei sog. „Ringpartnerschaften“ mit weiteren Städtepartnern (z.B. Kreis Bamberg als weiterer Städtepartner des Kreises Jelenia Góra) können die Partner bei Bedarf z.B. für Netzwerkprojekte schnell reagieren. Im Rahmen der großen Delegation wurde daher auch erstmalig die Stadt Jablonec nad Nisou (Tschechien), die ein Städtepartner des Kreises Jelenia Góra ist, offiziell besucht. Ein zusätzlicher Focus der Gespräche mit dem Kreis Jelenia Góra ist die Intensivierung von ehrenamtlichen Aktivitäten wie z.B. Schüler- und Sportbegegnungen. Des Weiteren wurde die Bereitschaft erklärt, einen Praktikantenaustausch auf Verwaltungsebene (Kreis Jelenia Góra bzw. Stadt Karpacz mit der StädteRegion Aachen bzw. Stadt Monschau) zu ermöglichen. Über die Erweiterung der Delegation (Teilnahme Parkstadt Limburg sowie den Besuch der tschechischen Stadt Jablonec nad Nisou) konnte eine Kofinanzierung der Delegationsreise über das EU-Projekt „GRIPS“ im Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ erfolgen.

Comments are closed.